Startseite
   

Weltumsegleryacht FREYDIS am LEDA Pier

Weltumsegleryacht FREYDIS am LEDA Pier zur Endausrüstung


Eine dramatische und anstrengende Geschichte nähert sich langsam Ihrem guten Ende.

Nachdem Ihre "alte FREYDIS" der Tsunami-Katastrophe in Fukushima vor 16 Monaten zum Opfer fiel, haben Deutschlands größte Weltumsegler Erich und Heide Wilts, bekannt von Ihren Abenteuern in Arktis und Antarktis, in Rekordzeit eine neue Yacht ausgebaut und für extreme Reviere ausgerüstet.

Die letzten Arbeiten nach dem Maststellen erfolgen seit Wochen am Pier des LEDA Werkes in Leer - und führen zum Erfolg. Mit Optimismus verfolgen alle das Ziel, am 14. Juli zu einem neuen Törn zu starten, der in diesem Jahr noch bis nach Panama führen soll, bevor es weiter in den Pazifik und wieder nach Japan geht.

Lesen Sie mehr unter www.freydis.de


Ladegrafik