Startseite
   

ISH 2013

ISH 2013: Produkt-Feuerwerk überzeugt das Fachpublikum


Zündende Ideen in Serie: Norddeutscher Hersteller präsentierte in Frankfurt gleich sieben Messe-Neuheiten

Pünktlich zum Messebeginn kehrte in Deutschland mit aller Macht der Winter zurück. Und so wurden die Messebesucher bei ihrer Anreise nach Frankfurt auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Aber dafür heizte LEDA, traditionsreicher ostfriesischer Hersteller von Öfen, Heiz- und Kamineinsätzen aus Guss, dem Publikum kräftig ein und präsentierte auf der diesjährigen ISH gleich sieben Messe-Neuheiten.

Ein gelungenes Beispiel für die Innovationskraft des Unternehmens ist der Heiz-Kamineinsatz SERA W mit Wassertechnik, der jetzt sowohl flach, als Durchsicht-Modell und – wahlweise nach links oder rechts ausgerichtet – auch als Eck-Variante angeboten wird. Als Zubehör lieferbar ist zudem die LEDATHERM-Komplettstation mit Steuerungseinheit und energiesparender Hocheffizienzpumpe. Zuwachs bekommen hat ebenfalls die VIDA-Produktfamilie. Die Heiz-Kamineinsätze mit und ohne Wassertechnik sind jetzt in drei verschiedenen Frontbreiten auch mit einer Schwenktür lieferbar.

Als ein preiswerter Kombi-Heizeinsatz für den Austausch von Altgeräten empfiehlt LEDA den RUBIN – aktuell in drei Einbautiefen erhältlich. Die Variante K19 mit 620 mm Tiefe ergänzt dabei die zwei kleineren Modelle K17 mit 420 mm und K18 mit 500 mm. Das Besondere an dem „Neuen“: Er fasst bis zu einem halben Meter lange Holzscheite.

Heißer Tipp: Guss als Speichermasse schlägt Speckstein und Schamotte

Im neuen Guss-Kaminofen NOVIA plus, wahlweise in braunem „Choco“ oder schwarz lackiert, können – statt nur 17 kg Speckstein – bis zu 45 kg Gusseisen als zusätzliche Speichermasse untergebracht werden. Der Grund: Guss hat sehr gute Wärmeleit- und Speichereigenschaften und zudem eine mehr als doppelt so hohe spezifische Dichte wie Schamotte oder Speckstein – und nimmt so viel schneller die Wärme auf. Das macht das zierliche Gerät zu einem echten Speicher-Riesen. Und auch das wasserführende Schwestermodell NOVIA W kam in Frankfurt gut an: Zum einen wegen seiner hohen Wasserleistung von bis zu 63 Prozent, zum anderen wegen der bequemen Reinigung des Wärmetauschers von vorne.

Neu im Programm von LEDA ist auch der nur einen Meter hohe NEXA. Die bereits vom Modell UNICA bekannte patentierte Verbrennungstechnik dieses kompakten Kaminofens mit moderner Glasfront und großer Sichtscheibe lässt es zu, dass nichts mehr den Blick auf das Feuer verstellt, weil das Scheitholz – aufrecht stehend in einem speziellen Brennzylinder unter dem Flammenraum – besonders effektvoll verbrennt. Gleichwohl überzeugt der kleine NEXA durch einen hohen Wirkungsgrad bei niedrigstem Brennstoffverbrauch und schadstoffarmer Verbrennung.

Kaminfeuer auf Knopfdruck: Gas-Kaminöfen mit Fernbedienung

Mit einem minimalistischen Auftritt überzeugt der Gas-Kaminofen CARISMO solo. Mit einer Panoramasichtscheibe im Hochformat bietet dieses elegante Gerät, das sich bequem per Fernbedienung steuern lässt, den Rundum-Blick auf die Flammen – und ein Höchstmaß an Behaglichkeit und Bedienkomfort.

Und ein echter Blickfang ist schließlich auch der CARISMO 2050. Der imposante Gas-Kamineinsatz gibt den Blick auf die Flammen von nicht weniger als vier Seiten frei, zwei davon „über „Eck“: Exponiert an einem Außenwinkel angebracht – etwa in einem L-förmigen Raum – tritt der Kamin gleich nach zwei Seiten plastisch aus der Wand hervor und ermöglicht so eine 270-Grad-Rundum-Sicht.


Ladegrafik